Elemente zum Essen Teil 2:

Aktualisiert: 20. März 2020

stärkt die Mitte, erweckt die Lebensenergie

Die Elemente stehen dafür, welche inneren Organe gestärkt werden. Erde unterstützt die Milz und den Magen und steht auch für das süße Verlangen, Metall nährt Lunge und Dickdarm, Wasser natürlich Nieren und die Blase ,) Holz wird der Leber und der Gallenblase zugeordnet und das Element Feuer brauchen wir für Herz und Dünndarm und für die Liebe natürlich. Wenn in einer Speise alle fünf Elemente vorhanden sind, wirkt das Gericht besonders ausgleichend und harmonisierend. Die Hauptzutat gibt jedoch an, welche Organe besonders unterstützt wird.


Paprika-Walnuss-Aufstrich - Erde Mitte stärkend

Erde: 2 rote Paprika, 80 g Walnüsse, 1 EL Olivenöl

Metall: 1 Knoblauchzehe, 1/2 Zwiebel, Chiliflocken nach Geschmack, Pfeffer

Wasser: Salz

Holz: Saft einer halben Zitrone, 1/2 Bund Petersilie

Feuer: 1/2 TL Paprikapulver

Paprika waschen, entkernen und in Streifen schneiden. Knoblauch und Zwiebel und fein hacken.

Petersilie waschen, abtropfen lassen und grob hacken. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und das Gemüse 5 – 10 Minuten braten. Zum Schluss die Walnüsse zugeben und kurz mit braten.

Die Gemüse-Mischung mit Chiliflocken, Pfeffer, Salz, Zitronensaft und Paprikapulver würzen. Mit dem Stab-mixer alles pürieren, bis eine cremige Paste entsteht. Zum Schluss Petersilie unterrühren.

Kürbisbrot

Zutaten für 1 Brot

Erde: 1 EL Zucker, 1 TL Zimt, 3 Eier, 400 g Kürbis

Metall: ½ TL gemahlene Gewürznelken, ¼ TL Muskat

Wasser: 250 – 300 ml Wasser, 1 TL Salz

Holz: 750 g Weizen- oder Dinkelmehl, 1 TL Backpulver

Feuer: ½ TL Curcumapulver

Kürbis schälen und in kleine Würfel schneiden. 250 ml Wasser mit dem Kürbis erhitzen und 10 Minuten weich dünsten. In der Zwischenzeit Mehl, Backpulver, Curcuma, Zucker, Zimt, Nelken, Muskat und Salz in einer Schüssel gut vermischen. In einer weiteren Schüssel die Eier mit einer Gabel cremig schlagen.

Kürbis mit den Eiern zum Mehl geben und mit dem Mixer alles gut durchmischen. Bei Bedarf noch etwas Wasser zugeben, es soll ein sämiger Teig entstehen. In der Zwischenzeit eine Brotform oder Auflaufform einbuttern oder einölen und den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Den Teig in die Form geben, 3-4x oben einschneiden und ca. 1 Stunde backen.






Topinambur (Helianthus tuberosus) ist eine Pflanze aus der Familie der Korbblütler und zählt somit zur selben Gattung wie die Sonnenblume. Sie wächst bei uns und wurde gerade wieder als Wintergemüse, das noch dazu sehr lecker schmeckt wieder entdeckt. Die Suppe kann man auch mit Petersilienwurzel oder Sellerie anstelle der Topinambur kochen. Sie wird auch Süßkartoffel Erdbirne, Jerusalem-Artischocke, Erdartischocke, Erdsonnenblume, Knollensonnenblume, Rosskartoffel, Zuckerkartoffel genannt. Der Geschmack der Topinamburknollen ist süßlich, die Konsistenz der Knolle wässrig, und sie erinnert auch an Artischockenböden. Besonders hervorzuheben ist der Inhaltsstoff Inulin, ein löslicher Ballaststoff, der den Zuckerstoffwechsel kaum belastet. Topinambur wird ab September geerntet. Solange die Erde nicht friert, können die Knollen bis in den Winter in der Erde bleiben. Nach der Traditionellen Chinesischen Medizin wirkt Topinambur neutral und stützt mit seiner Süße die Mitte, womit die Organe Magen und Milz gemeint sind.


Topinambur-Karotten-Suppe

Zutaten für 4 Portionen

E 400 g Topinambur, 400 g Karotten, 2 EL Olivenöl, 100 ml Kokosmilch

M 1 Zwiebel, 1 kleines Stück Ingwer, Pfeffer aus der Mühle, Kümmel

W Salz, 1 Liter Wasser oder Gemüsebrühe

H 75 ml Weißwein (ersatzweise Saft ½ Zitrone)

F 1 Prise Kurkumapulver

Karotten und Topinamburknollen waschen und gut bürsten. Harte, dunkle Stellen entfernen und das Gemüse in Würfel schneiden. 1 bis 2 Topinamburknollen in Scheiben schneiden. Zwiebel und Ingwer schälen und fein hacken.

1 EL Olivenöl in einem Topf erhitzen. Zwiebel und Ingwer kurz anbraten. Gemüsewürfel zugeben, mit Pfeffer, Kümmel und Salz würzen, kurz anbraten und dann mit Wasser oder Gemüsebrühe aufgießen. Gemüse für 20 bis 25 Minuten weich kochen. Die Suppe dann mit Weißwein, Kurkumapulver und Kokosmilch verfeinern und pürieren.

Bei Bedarf nochmals abschmecken bzw. etwas Flüssigkeit (Wasser oder Kokosmilch) zugeben. Die Konsistenz sollte schön cremig sein. In einer Pfanne 1 EL Olivenöl erhitzen und die Topinamburscheiben kurz zu „Chips“ braten. Suppe in tiefen Tellern mit Chips garniert servieren.




zum Abschluss noch etwas Süßes.....

Mohnnudeln mit Birnenmus

Zutaten für 4 Portionen

Erde: 4–5 mehlige Kartoffeln, 3 EL Butter, 1 kg Birnen, 1 Ei, Staubzucker oder Honig zum Süßen, 1 TL Zimtpulver

Metall: 1 Prise Kardamompulver, 6 Gewürznelken, 1 Sternanis

Wasser: 1 Prise Salz

Holz: 2 EL Kamut- oder Dinkelgrieß, 50 g Dinkelmehl, Saft 1 Zitrone

Feuer 50 g Mohn (Blau- oder Graumohn), fein gequetscht oder gemahlen

Kartoffeln waschen, gut mit Wasser bedeckt weich kochen, dann schälen und noch heiß durch die Kartoffelpresse drücken. Die Kartoffeln mit Grieß, 2 EL Butter, Ei, Zimtpulver, Kardamompulver, Salz und Dinkelmehl zu einem Teig verkneten. Auf einer bemehlten Fläche den Teig zu daumendicken Rollen formen, in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden und diese zu fingerdicken Nudeln rollen. Nudeln in ein gelochtes Gefäß schlichten und bei 100 Grad für 10 Minuten dämpfen oder leicht wallend in Salzwasser garen.

Birnen schälen, entkernen und mit wenig Wasser, Gewürznelken, Sternanis und Zitronensaft ebenfalls 10 Minuten weich dünsten. Gewürze entfernen und Birnen pürieren.

Den Mohn in 1 EL Butter anrösten. Die Nudeln abgießen und im Mohn wälzen. Mit Staubzucker oder Honig nach Geschmack süßen und am besten heiß servieren. Als Beilage das Birnenmus reichen. sehr lecker :)

24 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen