Diese Lebensmittel treiben deiner Haut die Falten aus

Aktualisiert: 19. März 2020

Vergiss teure Cremes. Die tollsten Schönheitsmittel aus der Natur liegen in der Obst- und Gemüseabteilung oder sind unsere Gewürze






Wie wir wissen Pflege, Schlaf und eine gesunde Portion Sonne sorgen für strahlendes Aussehen. Aber auch viele Lebensmittel sind gut fürs Anti-Aging. Ein guter Grund, sie auf den Speiseplan zu nehmen.

Beeren statt Botox, Grüner Tee das Anti Aging Mittel

Tomaten statt Tagescreme, Möhren statt Make-up: Viele Lebensmittel sind echte Faltenkiller, die teure Cremes und aufwendige Behandlungen überflüssig machen. Allerdings muss man ein wenig Geduld mitbringen Lebensmittel sind keine Medikamente, die von heute auf morgen wirken. Statt kurzfristigem Effekte haben viele Lebensmittel vorbeugende und vor allem nachhaltige Wirkung.


Ein Glas Holundersaft am Morgen wirkt gegen Falten und stärkt das Immunsystems. Enorme Schutzwirkung habe beispielsweise auch Spinat: 100 Gramm beinhalte das Schutzpotenzial von 240 Gramm Rucola und 1900 Gramm Salatgurken. Auch Brokkoli sei ein Wundermittel mit fast medizinischer Wirkung.

Ebenso wie viele andere grüne Gemüsesorten, die dank ihres hohen Vitamin-B-Gehalts kleine Entzündungen lindern und damit ebenfalls für einen frischen Teint und gesunde Haut sorgen. Der Schönmacher unter den Getränken ist Grüner Tee.

Und dann gibt es noch die Zaubermittel Karotinoide, die vor allem in Tomaten und Möhren vorhanden sind. Sie wirken nicht nur der Hautalterung entgegen und sorgen für ein frisches Aussehen, sondern haben auch Sonnenschutzqualitäten. Vergiss aber trotzdem nicht auf die Sonnencreme, am besten täglich.

Sauermilchprodukte wie Joghurt, Molke und Buttermilch sind ideal, weil sie wenig Energie liefern, dafür aber viel Protein und Kalzium, und gleichzeitig noch satt machen. Sie stabilisieren die Darmflora und sind daher auch gut für die Verdauung und dein Immunsystem. Sie sind wahre Schlankmacher.

Zu einem frischen Teint trägt aber auch die innere Ausgeglichenheit und Zufriedenheit bei. Deswegen sollte man die Ernährung niemals zu verkniffen und dogmatisch sehen. Strenge Verbote führen nur wieder zu Heißhunger. Entscheidend sei die Ausgewogenheit und dass du auf deinen Körper hörst, was dir gut tut. Natürlich macht eine Portion Pasta satt und glücklich ;)Und wenn man dazu ordentlich Tomatensoße isst, macht sie auch noch schön.

74 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen