Desinfektionsmittel selbst gemacht

Wenn du dich zusätzlich zum Händewaschen schützen möchtest hier ist eine Anleitung, wie du dir mit ganz einfachen Mitteln, die du vielleicht sogar zu Hause hast dein eigenes herstellen kannst:


1.Variante 200ml Schnaps (Wodka oder Korn bietet sich an, da geruchsneutral ;) Er sollte mindestens 38% haben. 50ml Rosenwasser duftet gut und pflegt gleichzeitig die Haut. Rosenwasser hat eine desinfizierende und antibakterielle Wirkung. 15 Tropfen Teebaumöl wirkt antibakteriell und antiviral. Es hat antimikrobielle und entzündungshemmende Eigenschaften und zeichnet sich durch sein breites Wirkspektrum gegen Bakterien, Pilze, Viren und Parasiten aus.





2.Variante hier ist Kokosöl dabei, das Problem hier ist, dass die Temperaturen noch etwas zu kühl sind und das Kokosöl dadurch wieder fester wird. 200ml Schnaps 3-4 Eßl Kokosöl, leicht erwärmt es sollte flüssig sein. Die Hauptfettsäure des Kokosöls heißt Laurinsäure. Sie hat die Eigenschaft, die schützende Lipidmembran von Bakterien und Viren zu durchdringen und somit die Schädlinge von innen heraus zu zerstören, daher antivirale, antibakterielle Wirkung und ist ebenfalls hautpflegend. 15 Tropfen Teebaumöl


Bei beiden Varianten kann man zusätzlich Lavendelöl dazugeben, denn Lavendel ist eine besondere Heilpflanze mit sehr breitem Wirkungsfeld. Er wirkt antibakteriell, antiviral, antimykotisch. Hier das Teebaumöl auf 10 Tropfen reduzieren und 5 Tropfen Lavendelöl dazu.

50 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen